Canada Life BU: Was bietet sie dir?

Quelle: Canada Life Assurance Europe plc
0
Canada Life BU: Was bietet sie dir?
7 Bewertungen

Die Canada Life BU (= Berufs­unfähig­keits­versicherung) kann dir eine große Hilfe sein, wenn du irgendwann in deinem Leben berufs­unfähig wirst. Sie zahlt dir dann nämlich eine Rente aus, mit der du deinen Einkommensverlust ausgleichen kannst. Doch was für ein Versicherungsprodukt bietet dir die Canada Life genau an? Das liest du hier!

Das musst du wissen:
  • Beim Berufs­unfähig­keits­schutz der Canada Life handelt es sich um eine sehr junge BU auf dem deutschen Markt, die dennoch gute Leistungen bringt.
  • Die Höhe deiner Beiträge hängt vor allem von der gewünschten Rente, deinem Beruf, deinem Alter, eventuellen Vorer­krankungen sowie riskanten Hobbys ab.
  • Die Beiträge der Canada Life sind im Vergleich zu anderen Versicherungen etwas günstiger, obwohl sie ihre Kunden nicht an erwirt­schafteten Überschüssen beteiligt.

Wie funktioniert eine Berufs­unfähig­keits­versiche­rung?

Wenn du dich dafür entschieden hast, eine private Berufs­unfähig­keits­versiche­rung (BU) abzuschließen, zahlst du regelmäßig einen bestimmten Beitrag an diese. Solltest du im Laufe deines Lebens wegen eines Unfalls oder einer schweren Krankheit nicht mehr in der Lage sein, deinem bisherigen Beruf nachzugehen, dann erhältst du von der BU eine sogenannte Berufs­unfähig­keitsrente.

In der Regel giltst du bereits dann als berufsunfähig, wenn du deinen bisherigen Job nur noch zur Hälfte deiner normalen Arbeitszeit ausüben kannst. Eine Berufs­unfähig­keits­rente kann dir in diesem Fall dabei helfen, deine Einkommenseinbußen auszugleichen, wenn du nicht mehr das volle Gehalt deines vorherigen Berufes erhältst.

Welche Versiche­rungs­produkte gibt es bei der Canada Life?

Die Versicherung aus Kanada besitzt mit der Canada Life Assurance Europe plc eine Tochter­gesellschaft auf dem europäischen Markt mit Hauptsitz in Dublin. Erst seit 2014 bietet sie in Deutschland eine BU an und ist damit ein sehr junger Wettbewerber auf diesem Markt. Dement­sprechend bietet sie im Gegensatz zu vielen anderen Versicherungen nur ein einziges BU-Produkt an, unterschiedliche Varianten sind bisher nicht erhältlich. Auch eine Einsteigeroption, d.h. einen speziellen Tarif für Studenten und Azubis, hat die Canada Life noch nicht im Angebot.

Der Berufs­unfähigkeits­schutz der Canada Life zahlt dir dann eine vereinbarte Rente aus, wenn du mindestens sechs Monate lang deinen bisherigen Beruf nur noch zu 50 % oder weniger ausüben kannst. Dies muss dein Arzt laut Versicherungs­bedingungen (VB) in einem Gutachten nachweisen (VB § 3.1.a). Allerdings bekommst du auch dann eine Rente, wenn du mindestens sechs Monate lang krankgeschrieben bist, ohne dass dich dein Arzt konkret für berufs­unfähig erklären muss. Auch hier gilt, dass du wegen Krankschreibung deinen Job nur noch zu 50 % oder weniger ausüben kannst (VB § 3.1.b).

Zudem zahlt die Berufs­unfähig­keits­versiche­rung der Canada Life bereits dann, wenn du nach einem Unfall oder wegen einer schweren Krankheit für mindestens sechs Monate ununterbrochen pflege­bedürftig wirst. Gemäß Versiche­rungs­bedingungen giltst du dann als Pflegefall, wenn du mindestens den gesetzlichen Pflegegrad 2 erreicht hast, bei Aktivitäten des täglichen Lebens Hilfe brauchst oder an Demenz erkrankt bist. Ein konkreter Nachweis für Berufs­unfähig­keit ist in diesen Fällen nicht nötig (VB § 4.1, 4.2).

Was kostet dich eine Canada Life BU?

Die Kosten einer Berufs­unfähig­keits­versiche­rung der Canada Life hängen – wie auch bei anderen Versicherern – in erster Linie davon ab, wie hoch die Rente ist, die du im Fall einer Berufs­unfähig­keit erhalten möchtest. Soll die Rente im Ernstfall höher ausfallen, musst du bereits vorher höhere Beiträge einzahlen. Zusätzlich spielt es eine wichtige Rolle, welchem Beruf du nachgehst. Bei bestimmten Beschäf­tigungen ist das Risiko einer Berufs­unfähig­keit größer, weshalb diese Arbeitnehmer höhere Beiträge zahlen müssen als andere. Und auch Vorerkrankungen oder riskante Hobbys spielen bei der Tarifkalkulation eine wichtige Rolle. All diese Informationen musst du beim Versicherungsantrag in einem Fragebogen angeben. Die vereinbarten Beiträge kannst du entweder monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder auch jährlich bezahlen (VB § 14.1).

Fehlende Überschuss­beteiligung

Die Canada Life hat auf dem deutschen Markt jedoch eine Besonderheit: Sie gewährt ihren Kunden keine Überschuss­beteiligung (VB § 23). Was heißt das konkret? Normalerweise verlangt eine Versicherung geringere Beiträge von ihren Kunden, wenn die Einnahmen einer Versicherung im Verhältnis zu ihren Ausgaben höher sind. Dies ist beispiels­weise dann der Fall, wenn weniger Kunden berufsunfähig werden, als die Versicherung erwartet hat. Muss die Versicherung hingegen im Verhältnis zu ihren Einnahmen mehr Leistungen erbringen, verlangt sie höhere Beiträge von ihren Kunden. Deshalb geben die meisten Versicherungen in Deutschland einen Brutto- und einen Nettobeitrag an. Dies sind der höchste und niedrigste Beitrag, mit dem ein Versiche­rungs­nehmer zu rechnen hat.

Die Kunden der Canada Life hingegen werden nicht an eventuellen Über­schüssen ihrer Versicherung beteiligt. Stattdessen müssen sie immer denselben Beitrag zahlen, egal ob die Geschäfte der Canada Life besser oder schlechter laufen.

Zwar schreibt das Versiche­rungs­vertrags­gesetz (VVG) in § 153 Absatz 1 vor, dass Versicherungs­nehmer generell an Überschüssen beteiligt werden müssen, wenn dazu nichts konkretes im Vertrag steht. Allerdings sind Versicherungen dazu berechtigt, die Überschuss­beteiligung durch eine ausdrückliche Vereinbarung auszu­schließen, so wie dies die Canada Life macht.

Kosten der Canada Life BU für unsere Modellkunden

Um die Canada Life Berufs­unfähig­keits­versiche­rung zu testen, haben wir zwei unterschiedliche Modell­kunden entwickelt:

  • Marc ist 25 Jahre alt und arbeitet als kaufmännischer Angestellter. Er möchte eine Berufs­unfähig­keits­rente in Höhe von 1.000 Euro monatlich erhalten, bis er 67 Jahre alt ist.
  • Tobias ist ebenfalls 25 Jahre alt und möchte dieselbe Rente wie Marc erhalten, nämlich 1.000 Euro monatlich bis 67 Jahre. Er arbeitet jedoch als Krankenpfleger.

Berufsunfähigkeitsversicherung der Canada Life

Berufs­unfähig­keits­schutz
Grad der Berufs­unfähigkeit, ab dem die Versicherung zahlt 50%
Prognosezeitraum 6 Monate
Zahlt Versicherung bereits bei Krankschreibung? ja
Zahlt Versicherung im Pflegefall? ja
Monatlicher Beitrag für Marc 47,48 €
Monatlicher Beitrag für Tobias 80,22 €

*Quelle: Website der Canada Life 01/2017, Versicherungsbedingungen der Canada Life 01/2017, Berechnungen von GetsuranceObwohl die Canada Life von ihren Kunden einen festen Beitrag verlangt und keine Spannweite von Netto- bis Bruttobeiträgen angibt, liegen ihre Beiträge unter den Nettobeiträgen vieler anderer Berufs­unfähig­keits­versiche­rungen in Deutschland. Damit ist die junge Versiche­rung eine attraktive Alternative zu etablierten Anbietern.

Indem wir die Beiträge unserer Modellkunden für die Canada Life BU berechnen und einem Preisvergleich unterziehen konnten, wurde deutlich, dass eine BU für einen Krankenpfleger teurer ist, da er bei seiner körperlich fordernden Arbeit einem höheren Berufs­unfähig­keits­risiko ausgesetzt ist. Für unseren kaufmännischen Angestellten hingegen fällt der Berufs­unfähig­keits­schutz im Vergleich sehr günstig aus.

Die Canada Life Berufs­unfähig­keits­versiche­rung im Test

Um andere Anbieter von Berufs­unfähig­keits­versiche­rungen mit der Canada Life BU zu vergleichen, kannst du dich an mehreren Versicherungstests orientieren. Beim großen Versicherungsvergleich der Zeitschrift Finanztest von der Stiftung Warentest war die BU der Canada Life allerdings noch nicht dabei, weil sie erst seit 2014 auf dem Markt ist. Sie wurde jedoch von anderen Instituten getestet:

  • Test von Franke und Bornberg: Im Januar 2017 erhielt der Berufs­unfähig­keits­schutz der Canada Life BU im Test der Ratingagentur Franke und Bornberg die Bestnote “hervorragend”.
  • Test von Morgen & Morgen: Das Analysehaus gab der Canada Life BU für ihre Versicherungs­bedingungen und den Antrag mit seinen Fragen jeweils die Punktzahl von fünf Sternen. Die noch sehr junge BU-Versicherung erhielt 2016 für Kompetenz allerdings nur zwei und für die Solidität, also die Zuverlässigkeit, drei Sterne. Mit einem BU-Rating von insge­samt vier Sternen ist die Canada Life BU zwar kein Testsieger, erhielt aber dennoch ein gutes Gesamtergebnis.

Test: Antragsformular für die Canada Life BU

Um einen Überblick zu erhalten, wie kundenfreundlich verschiedene Versicherungen ihre Anträge gestaltet haben, hat Getsurance Formulare von insgesamt 14 Berufs­unfähig­keits­versiche­rungen getestet, die auf dem deutschen Markt verfügbar sind. Die Canada Life erhielt bei dem Test die Note 3,0, womit sie bei uns dennoch auf den zweiten Platz kam. Das lag an folgenden Punkten:

  • Ausfüllzeit: In unserem Test dauerte es 14,3 Minuten, um für eine Canada Life BU einen Antrag auszufüllen. Damit gehört die ganze Prozedur zu den schnelleren in unserem Test.
  • Zahl der Antragsseiten: Mit acht Seiten erreichte das Antragsformular von Canada Life einen Platz im Mittelfeld unseres Tests.
  • Übersichtlichkeit: Insgesamt ist das Formular der Canada Life zwar übersichtlich, allerdings könnte die Darstellung noch besser geordnet sein.
  • Verständlichkeit: Die einzelnen Sätze sind zwar verständlich formuliert, allerdings werden Fachbegriffe nur teilweise erläutert.
  • Erklärung zur Vorgehensweise: Die Canada Life erklärt dem Antragsteller genau, welchen Schritten er beim Ausfüllen des Formulars zu folgen hat.
  • Anzahl der Unterschriften: In den ganzen Antragsdokumenten musst du insgesamt viermal deine Unterschrift setzen, was im Vergleich zu anderen Versicherungen eher wenig ist.

Auszahlung im Leistungsfall

Bei Berufs­unfähig­keit zahlt dir Canada Life die vereinbarte Rente dann aus, wenn du im Sinne der Versicherungsbedingungen berufs­unfähig bist. Dies ist dann der Fall, wenn du deiner bisherigen Arbeit mindes­tens sechs Monate lang nur noch zu 50 % oder weniger nachgehen kannst (VB § 3.1.a). Die Rente erhältst du jeden Monat im Voraus (VB § 2.1). Alternative Auszahlungsperioden – wie jedes Vierteljahr oder jedes ganze Jahr – bietet dir die Canada Life hingegen nicht an, im Gegensatz zu vielen anderen BU-Anbietern. Während du eine Rente erhältst, musst du keine Beiträge mehr an die Versicherung zahlen. Die vereinbarte Rente erhältst du so lange, wie du das im Versicherungsvertrag vereinbart hast. Dieser Zeitraum wird auch als Leistungsdauer bezeichnet.

Der Versicherungs­schutz der Canada Life BU beginnt dann, wenn du den ersten Beitrag bezahlt hast. Bereits ab diesem Zeitpunkt bekommst du die volle vereinbarte Rente, wenn du berufs­unfähig werden solltest – auch wenn dies schon ein paar Wochen nach Beginn des Versiche­rungs­schutzes der Fall sein sollte (VB § 7).

 

bu-rechner-3

 

Konkrete Verweisung bei der Canada Life

Die Canada Life macht wie die meisten anderen Berufs­unfähig­keits­versiche­rungen von der konkreten Verweisung Gebrauch. Dies bedeutet, dass die Versicherung dir die Berufs­unfähigkeits­rente verweigern kann, wenn du eine Arbeit findest, welche gegenüber deiner vorherigen Beschäfti­gung als gleichwertig anzusehen ist. In § 3.2 der Versicherungsbedingungen steht nämlich folgendes:

Berufs­unfähig­keit liegt aber nicht vor, wenn die versicherte Person in zumutbarer Weise eine andere Tätigkeit konkret ausübt, die aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung ausgeübt werden kann und ihrer bisherigen Lebens­stellung hinsichtlich Vergütung und sozialer Wertschätzung vor Eintritt der gesundheitlichen Beein­trächtigung […] entspricht (konkrete Verweisung).

Konkret bedeutet dies, dass das Brutto­einkommen deines neuen Jobs 80 % oder mehr von deinem Brutto­einkommen vor Eintritt der Berufs­unfähig­keit betragen muss (VB § 3.2). Damit folgt die Canada Life der gültigen Rechtsprechung in Deutschland. Der Verzicht auf die abstrakte Verweisung hingegen ist in den Versiche­rungs­beding­ungen des Berufs­unfähigkeits­schutzes fest verankert (VB § 3.2). Bei einer abstrakten Verweisung könnte dir eine Versicherung die Rentenleistung verweigern, wenn du theoretisch einen gleichwertigen Job ausüben könntest, auch wenn du in diesem Beruf keine Stelle findest. Viele BU-Anbieter in Deutschland verzichten heutzutage auf diese strenge Klausel, so auch Canada Life.

Weitere Bedingungen für die Auszahlung der Rente

Für die Rentenleistungen der Canada Life BU müssen weitere Bedingungen erfüllt sein. Bereits bevor du den Vertrag unterzeichnest, musst du alle Gesund­heits­fragen wahrheitsgemäß beantworten, welche die Versicherung dir stellt. Vor allem dann, wenn du Vorerkrankungen absichtlich verschweigst, kann es sein, dass dir im Ernstfall kein Geld ausgezahlt wird (VB § 10.1, 10.2).

Wenn du berufs­unfähig geworden bist und Leistungen beziehen möchtest, musst du weitere ärztliche Untersuchungen durch­führen lassen, wenn die Canada Life das von dir fordert (VB § 17.3). Du bist außerdem dazu verpflichtet, auf Rat deines Arztes Heil­behandlungen durch­führen zu lassen, wenn diese gefahrlos und nicht mit besonderen Schmerzen verbunden sind (VB § 17.5). Mit diesen Bedingungen unterscheidet sich die Canada Life nicht von vielen anderen BU-Anbietern auf dem deutschen Markt.

Kündigung einer Canada Life BU

Vielleicht machst du dir Sorgen, dass du eines Tages knapp bei Kasse bist und dir die Beiträge für die Versicherung nicht mehr leisten kannst. In dem Fall kannst du eine Canada Life BU kündigen. Dies kannst du jederzeit zum Monatsende tun, indem du der Canada Life eine Erklärung in Textform zukommen lässt (VB § 22.1). Wenn du die Versicherung kündigst, bekommst du jedoch kein Geld zurück, selbst wenn du keine Leistungen eingefordert hast (VB § 22.2). Dies ist bei Risiko­ver­sicherungen ganz normal. Bei der Auszahlung einer kapitalgebundenen Lebens­versiche­rung hingegen kannst du unter Umständen sogar eine Rendite erhalten, wenn sich die Anlagen der Versicherung entsprechend günstig entwickeln sollten.

Wenn du nur vorübergehend knapp bei Kasse sein solltest und trotzdem nicht auf deinen Versicherungsschutz verzichten möchtest, kannst du dich unter bestimmten Umständen maximal ein Jahr lang von den Beiträgen freistellen lassen. So eine Beitragsfreistellung ist während der gesamten Versicherungsdauer aber nur zweimal möglich (VB § 15.A). Solltest du längerfristig Schwierigkeiten damit haben, deine ursprünglich vereinbarten Beiträge zu bezahlen, kannst du diese auch senken. Dadurch wird jedoch auch die Renten­leistung im Falle der Berufs­unfähig­keit reduziert (VB § 16).

Weitere BU-Produkte von Canada Life

Neben dem Berufs­unfähig­keits­schutz bietet Canada Life noch weitere Versicherungen an, welche eine interessante Alternative für dich sein können, wenn du keine BU erhältst. Schließt du die Grund­fähig­keits­versiche­rung der Canada Life ab, bekommst du dann eine Rente, wenn du mindestens eine Grundfähigkeit verlierst, auch wenn du nicht offiziell berufsunfähig bist. Die Liste der versicherten Grundfähig­keiten umfasst beispielsweise Sehen, Händegebrauchen, Treppensteigen und den Orientierungssinn.

Beim Premium Grund­fähig­keits­schutz von Canada Life kannst du dich zusätzlich für den Pflegefall absichern. Die Canada Life Schwere Krankheiten Vorsorge schließlich zahlt dir eine einmalige Summe aus, wenn du eine Krankheit wie Krebs oder Nierenversagen bekommst oder einen Schlaganfall kriegst.

Es gibt auch die Möglichkeit, mit einer Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung (auch: BUZ) eine andere Versicherung zu erweitern, beispielsweise eine Alters­vorsorge wie die Canada Life Generation business. Wir raten jedoch nicht dazu, die BU zusammen mit einer anderen Versicherung abzuschließen. Wenn du nämlich die Rentenversicherung kündigst, verlierst du gleichzeitig den Berufs­unfähig­keits­schutz.

Häufige Fragen

  • Was ist die beste Canada Life BU für mich?

    Momentan bietet die Canada Life nur eine Version von ihrem Berufs­unfähig­keits­schutz an, da es deren BU erst seit 2014 gibt. Von daher musst du dich bei der Canada Life nicht zwischen verschiedenen Versionen und Modulen entscheiden.
  • Was muss ich für eine Berufs­unfähig­keits­versiche­rung der Canada Life bezahlen?

    Unserem Versicherungsrechner nach kostet der Berufs­unfähig­keits­schutz der Canada Life mehr, wenn du risikoreiche Berufe ausübst oder schon etwas älter bist. Allerdings sind die Versiche­rungs­beiträge steuerlich absetzbar, wenn du sie in deiner Steuererklärung unter “Anlage Vorsorgeaufwand” angibst.
  • Muss ich für die Canada Life BU Gesundheitsfragen beantworten?

    Wenn du die BU von Canada Life abschließen möchtest, musst du auf jeden Fall eine Reihe von Fragen zu deinem Lebensstil und eventuellen Vorer­krankungen beantworten. Eine Berufs­unfähig­keits­versiche­rung ohne Gesundheits­fragen gibt es nicht, da Versicherer wissen müssen, auf welches Risiko sie sich bei neuen Kunden einlassen.
  • Wo finde ich zur Canada Life BU Erfahrungen von Kunden?

    Ob andere Kunden die Canada Life BU schlecht oder gut finden, kannst du entweder in einschlägigen Internetforen oder in deinem Bekanntenkreis erfahren. Auf diese Weise kannst du auch zu anderen Produkten der Canada Life wie der Schwere-Krankheiten-Vorsorge Erfahrungen finden. Als junge Versicherung ist es hingegen problematisch, die Canada Life BU anhand ihrer Leistungsquote zu bewerten.
  • Bietet die Canada Life eine Dread Disease-Versicherung an?

    Tatsächlich bietet Canada Life mit der Schwere Krankheiten Vorsorge eine Versicherung an, die dich absichert, falls du an Krankheiten wie Krebs oder Multipler Sklerose erkranken solltest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.