Fragen und Antworten zu unserer Arbeitsausfallversicherung

Abschluss der Versicherung

Was zahlt eine Arbeitsausfallversicherung?

Die Arbeitsausfallversicherung zahlt dir eine monatliche Rente aus, sobald du 90 Tage oder länger krankgeschrieben bist. Die erste Monatsrente erhältst du dabei für den Monat, in den der 90. Tag deiner Krankschreibung fällt. Du kannst maximal 24 Monatsrenten bekommen, dann endet die Arbeitsausfallversicherung.

Was ist der Unterschied zur Krankentagegeld-Versicherung?

Bei der Krankentagegeld-Versicherung handelt es sich um eine private Krankenzusatzversicherung, bei der es jedoch bestimmte Probleme gibt: Die Beiträge können steigen, der Versicherer kann dich zum Arzt schicken und bei Berufsunfähigkeit bekommst du kein Geld mehr. Bei der Getsurance Arbeitsausfallversicherung gibt es das alles nicht. Die Beiträge sind stabil, wir schicken dich niemals zum Arzt und wenn du berufsunfähig wirst, zahlen wir ganz normal weiter.

Was ist der Unterschied zur Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)?

Die Arbeitsausfallversicherung zahlt schnell und unkompliziert. Wenn du länger als drei Monate krank bist, schickst du uns den gelben Schein vom Arzt. Bei der BU musst du mindestens für 6 Monate krankgeschrieben sein und der Definition der Berufsunfähigkeit gerecht werden. Bei der Arbeitsausfallversicherung kannst du schon ab dem 3. Monat deine Leistung beantragen. Die Arbeitsausfallversicherung zahlt höchstens zwei Jahre lang. Bei der BU gibt es diese zeitliche Begrenzung nicht, dafür ist sie deutlich teurer.

Was ist der Sinn der Versicherung? Wenn man krank ist bekommt man doch Krankengeld.

Das Krankengeld, das du von der gesetzlichen Krankenkasse bekommst, ist meist 20 Prozent niedriger als dein Nettoeinkommen. Damit müsstest du deinen bisherigen Lebensstandard einschränken. Außerdem bekommst du das Krankengeld höchstens 78 Wochen lang, oft sogar für kürzere Zeit. Von daher empfehlen wir eine Arbeitsausfallversicherung als Ergänzung.

Wo finde ich die Versicherungsbedingungen?

Die kompletten Bedingungen für die Getsurance Arbeitsausfallversicherung findest du hier.

Wie beantrage ich die Versicherung?

Der Antrag läuft komplett online ab. Weitere Nachweise sind nicht erforderlich. Zum Online-Antrag

Kann ich als Selbstständige/r die Versicherung abschließen?

Nein - es ist für Selbstständige leider nicht möglich, unsere Arbeitsausfallversicherung abzuschließen.

Was passiert, wenn ich die Fragen beim Antrag nicht wahrheitsgemäß beantworte?

Wenn du die Fragen beim Online-Antrag nicht wahrheitsgemäß beantwortest, dann verstößt du gegen die vorvertragliche Anzeigepflicht. Stellt sich beim Leistungsantrag heraus, dass deine Angaben nicht der Wahrheit entsprechen, ist es möglich, dass die Leistung nicht oder nur zum Teil ausgezahlt wird.


Wer steckt hinter der Getsurance Arbeitsausfallversicherung?

Wir sind ein Team in Berlin, das daran arbeitet, moderne und auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Versicherungen anzubieten. Seit Anfang 2021 sind wir eine 100%ige Tochter der Nürnberger Versicherung. Neben dem Finanziellen unterstützt sie uns auch mit ihrem Versicherungs-Know-how. Unsere Partner sind zudem die Squarelife Insurance AG als Versicherungsträger sowie die Reinsurance Group of America (RGA), einer der größten Rückversicherer der Welt. Erfahre mehr über uns

Im Leistungsfall

Wenn ich morgen krank werde, zahlt die Versicherung schon?

Der Versicherungsschutz beginnt nach der Wartezeit von sechs Monaten. Wenn du danach drei Monate oder länger krankgeschrieben bist, startet die monatliche Auszahlung. Ist dies der Fall, melde die Krankschreibung über unser Leistungsformular.

Gibt es Leistungsausschlüsse im Kleingedruckten?

Nein, es gibt keine Leistungsausschlüsse. Zu den Versicherungsbedingungen


Erhalte ich immer die volle Auszahlung?

Ja. Es gibt keine Abzüge. Wir verrechnen deine Auszahlung auch nicht mit anderen Leistungen, die du bekommst.

Wie lange bekomme ich die Auszahlung?

Wir zahlen dir den monatlichen Betrag, so lange du krankgeschrieben bist, höchstens jedoch zwei Jahre lang.

Was passiert nach zwei Jahren Krankschreibung?

Nachdem wir dir insgesamt 24 Monatsrenten ausgezahlt haben, endet die Versicherung automatisch.

Bekomme ich die Rente auch dann, wenn ich mehrmals mit Unterbrechungen krankgeschrieben bin?

Ja - wir zahlen dir die Renten auch dann, wenn du mit Unterbrechungen krankgeschrieben bist. Du musst jedoch in jeder Phase mindestens 90 Tage lang krankgeschrieben sein.

Muss ich die Rente versteuern?

Bei der Arbeitsausfallrente muss der sogenannte Ertragsanteil muss versteuert werden. Bei unserer 2-jährigen Arbeitsausfall-Rente liegt der Ertragsanteil bei 1%. Mehr Infos findest du auf dieser Seite.


Während der Laufzeit

Wie lange läuft die Versicherung?

Die Versicherung läuft höchstens bis zu deinem 67. Lebensjahr. Bis dahin kannst du sie jederzeit zum Monatsende kündigen.

Kann ich die monatliche Auszahlung später ändern?

Ja. Du kannst beantragen, dass wir deine monatliche Auszahlung erhöhen oder senken. Dein Beitrag verändert sich dann entsprechend. Wenn du deine Rente erhöhen möchtest, musst du jedoch nochmal Gesundheitsfragen beantworten. Hast du daran Interesse, schreibe eine E-Mail an kundenbetreuung@getsurance.de.

Steigen die monatlichen Beiträge?

Nein. Dein Beitrag bleibt über die gesamte Laufzeit hinweg stabil.

Was ist, wenn ich nicht krank werde?

Eine Rückzahlung angesparter Beiträge (wie bei einer Lebensversicherung) gibt es nicht. Deine Beiträge werden also größtenteils an arbeitsunfähige Versicherte ausgezahlt.