Fragen zur Krebs-Versicherung

Hier beantworten wir dir die wichtigsten Fragen zur Krebs-Versicherung von Getsurance.

Abschluss der Versicherung

Was ist, wenn ich nicht krank werde?

Eine Rückzahlung angesparter Beiträge (wie bei einer Lebensversicherung) gibt es nicht. Das lohnt sich heutzutage nicht mehr. Deine Beiträge werden also größtenteils an krebserkrankte Versicherte ausgezahlt.

Ich bin familiär vorbelastet. Ist das ein Problem?

Nein. Wir fragen nicht nach Krebsfällen in deiner Familie.

Wer steht hinter Getsurance?

Die Reinsurance Group of America (RGA) sorgt mit ihrem Börsenwert von 9,6 Milliarden US-Dollar und über 40 Jahren Erfahrung für die nötige Sicherheit. Für deine Versicherung gilt natürlich das deutsche Recht.

Kann ich meinen Partner mitversichern?

Einen Partnertarif bieten wir derzeit nicht an. Dein Partner muss eine eigene Versicherung abschließen.

Während der Laufzeit

Wie lange läuft die Versicherung?

Die Versicherung läuft höchstens bis zu deinem 70. Lebensjahr. Bis dahin kann sie jederzeit zum Monatsende gekündigt werden.

Kann ich die Auszahlung später ändern?

Ja. Du kannst die Auszahlung jederzeit erhöhen oder senken. Dein Beitrag verändert sich dann entsprechend.

Steigen die monatlichen Beiträge?

Nein. Dein Beitrag ist garantiert.

Wie und wann kann ich kündigen?

Du kannst die Versicherung jederzeit zum Monatsende kündigen. Dafür genügt eine E-Mail an kundenbetreuung@getsurance.de.

Schutz deiner Kinder

Sind meine Kinder mitversichert?

Ja. Alle deine Kinder sind automatisch mitversichert. Das musst du nicht extra beantragen. Auch Kinder, die du erst später bekommst, sind geschützt.

Wie lange sind meine Kinder mitversichert?

Deine Kinder sind bis zum Alter von 18 Jahren mitversichert.

Wie hoch ist die Auszahlung bei Kindern?

Wenn eines deiner Kinder an Krebs erkrankt, bekommst du die Hälfte der versicherten Auszahlung.

Im Leistungsfall

Wenn ich morgen Krebs bekomme, zahlt die Versicherung schon?

Der Versicherungsschutz beginnt nach 6 Monaten. Wird danach bei dir oder einem deiner Kinder Krebs festgestellt, leisten wir innerhalb weniger Tage.

Was passiert, wenn ich an Krebs sterbe?

Der Anspruch bleibt bestehen. Wir zahlen das Geld in diesem Fall an deine Erben aus.

Gibt es Ausschlüsse im Kleingedruckten?

Gutartige Tumoren sind kein Krebs und sind daher nicht versichert. Auch Vorstufen von Krebs führen nicht zur Zahlung (z.B. kleine Muttermale). Beides lässt sich normalerweise gut behandeln. Verschlimmern sich Vorstufen, leisten wir natürlich.

Erhalte ich immer die volle Auszahlung?

Ja. Es gibt keine Abzüge. Wir verrechnen deine Auszahlung auch nicht mit anderen Leistungen, die du bekommst. Wenn eines deiner Kinder an Krebs erkrankt, bekommst du die Hälfte der Auszahlung.

Wird die Auszahlung auf eine Rente angerechnet?

Nein. Die Auszahlung ist kein Hinzuverdienst. Sie wird nicht auf eine Erwerbsminderungsrente oder Altersrente angerechnet.

Muss ich für die Auszahlung Steuern zahlen?

Nein. Die Auszahlung ist einkommenssteuerfrei.